Lesezeichen. Bei all dem Rummel könnte man sie fast übersehen, doch wer ein wenig innehält, erkennt die vielen Zeichen, die nun aufs Lesen hindeuten und kann die schönste Zeit des Jahres erleben. Denn in der Winterstille und an den langen Abenden lassen sich die Seiten am gemütlichsten durchblättern und auflesen.

In der Winterstille. So ruhig und bedachtsam wie im Winter geht es auch in den Büchern zu, die ich diesmal ausgesucht habe. Da ziehen sich vier Geschwister aus ihrem Alltag in das Haus ihrer Kindheit zurück, bunkern sich zwei Freunde bei Schnee und Eis im Hochgebirge ein und trifft der Gaukler Tyll Ulenspiegel eine Winterkönigin.

Aufgeblättert: Lesestoff für die Winterstille.
Frischer Mut fürs neue Jahr? Den findet ihr in diesen Büchern.

 

Lesestoff