Literatur.Couch am Stadtfest Wien

Leistungen: Inhaltliche Programmierung

Zurück

Auch heuer wieder wird am Stadtfest Wien gelesen: Am Jodok-Fink-Platz, im 8. Bezirk, entsteht im Rahmen von Stadt.be.wohnen ein großes Freiluft-Wohnzimmer. Zuerst wird gehört und dann gelesen. Im Mittelpunkt: die Literatur.Couch.

Dort machen ein Streichelinstitut, eine rätselhafte Schwer­verbrecherin, eine Putzfrau und ein vermeintliches Brüderpaar gemeinsame Sache. Und das geht so:

28. Mai 2011, Samstag, 15 Uhr
Das Streichelinstitut von Clemens Berger ist ein kluger und amüsanter Roman über einen liebenswerten Taugenichts, der plötzlich Erfolg hat.

28. Mai 2011, Samstag, 18 Uhr
Thomas Glavinic lässt den Held in seinem neuen Roman vor der Schwerverbrecherin Lisa fliehen und hat ein Meisterwerk zwischen Horror und Humor geschaffen.

Mehr Infos zu den Samstag-Lesungen auf:
http://www.stadtfest-wien.at/22185/

29. Mai 2011, Sonntag, 15 Uhr
Der große Putzfrauenroman: Rosa gegen den Dreck der Welt von Nadja Bucher ist rotzfrech und sehr witzig, gleichzeitig leise und sehr menschlich!

29. Mai 2011, Sonntag, 17 Uhr
Rasant und packend, bewegend und urkomisch deckt Doron Rabinovici in seinem Roman Andernorts die Geheimnisse einer jüdischen Familie auf.

Mehr Infos zu den Sonntag-Lesungen auf:
http://www.stadtfest-wien.at/22185/

Clemens Berger lässt sich von Nieselregen nicht beeindrucken … , Foto: Doris Lind

Clemens Berger lässt sich von Nieselregen nicht beeindrucken …

1 · 2 · 3 · 4