ORTSWECHSEL im Afro-Asiatischen Institut
André Heller. Das Buch vom Süden

Leistungen: Konzept, Organisation, PR

Zurück

Ein Gespräch mit André Heller über sein Leben zwischen den Kulturen und seinen Roman „Das Buch vom Süden“: André Heller lebt in Wien, Marrakesch und auf Reisen – Ortswechsel prägen seine Biographie. Wir fragen ihn anlässlich seines Romans „Das Buch vom Süden“, was Heimat für ihn bedeutet und Zuhause sein kann.

Das Buch vom Süden. Julian Passauer wächst in einer entrückten Welt auf: als Sohn des stellvertretenden Direktors des Naturhistorischen Museums in Wien, im Dachgeschoss von Schloss Schönbrunn – umgeben von interessanten Gestalten, wie dem Grafen Eltz, einem ehemaligen Weltklasseschwimmer und engen Freund von Julians Vater. Dieser ist als Kind der k. u. k. Monarchie in Triest geboren und seit Österreich die südlichen Landschaften verloren hat, von einer lebenslangen Sehnsucht nach dem Süden geplagt. Die Sehnsucht des Vaters setzt sich im Sohn fort: Julian geht auf Reisen, umrundet mit dem Schiff Afrika, lernt andere Kulturen kennen und entscheidet, in „Nichtösterreich“ leben zu wollen. Nicht nur seines Vaters Sehnsucht, sondern auch ein Ratschlag des Grafen Eltz haben dorthin geführt: „Man lebt am besten, wo sich’s am besten leben lässt, (…) und selten ist das dort, wo man geboren wurde.“ Und so wird Julian Profi-Pokerspieler und zieht jahrelang quer durch Europa – stets auf der Suche nach dem vollkommenen Süden. In einem Dorf am Gardasee begegnet er den Frauen seines Lebens und scheint in einer verwunschenen Villa zur Ruhe zu kommen. Doch dann erwacht sie wieder – die Sehnsucht nach dem Süden und die Ahnung, was Zuhause alles sein kann…

Termin: Donnerstag, 17. November 2016, 19.30 Uhr
Großer Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, 8020 Graz
Einlass: 18.45 Uhr – freie Platzwahl

Eine Veranstaltung des Afro-Asiatisches Instituts

Karten: € 15; Ermäßigt: € 12 für Studierende, SchülerInnen, SeniorInnen, ö1-Mitglieder
Erhältlich bei: Afro-Asiatisches Institut, Leechgasse 22-24, 8010 Graz, Mo-Fr 9-12 Uhr u Di 14-16 Uhr, www.aai-graz.at
sowie auf www.oeticket.com

 

André Heller. Foto: Suzy Stöckl / Zsolnay Verlag

André Heller. Foto: Suzy Stöckl / Zsolnay Verlag