Loslassen und
Dranbleiben

Unser Alltag, wie wir ihn kennen, verändert sich derzeit rasant und gleichzeitig steht vieles still. Jetzt geht es darum, sich aufs Wesentliche zu besinnen: Was ist wirklich wichtig? Und was kann man nun erarbeiten, wofür sonst nie Luft ist? Auch wenn uns diese Zeit so leer und sinnlos vorkommt, tut sie etwas Positives. Denn viele Studien aus der Kreativitätsforschung beweisen: Im vermeintlichen Stillstand finden wir eine neue innere Ordnung und wenn man loslässt, entstehen oft die besten Ideen.

Dranbleiben ist aber genauso wichtig, denn auch berufliche Partnerschaften festigen sich in herausfordernden Zeiten. Die beste Basis dafür ist Zuneigung im wahrsten Wortsinn – sich in Gesprächen aufeinander einlassen, aktiv zuhören, verlässlich agieren und die richtigen Formulierungen wählen. Worte wirken, besonders jetzt!

Abwarten, Tee trinken – und lesen.
Schwere Zeit, leichte Texte?

Loslassen und Dranbleiben
Loslassen und dranbleiben – im vermeintlichen Stillstand entstehen oft die besten Ideen.
Der Buchstabe F

Instagram

Follow me. Seit einiger Zeit poste ich Neuig­keit­en aus meinem Unter­nehmen, Tipps zu Literatur und Wort, Einsichten in meinen beruf­lichen Alltag… Wer gerne wöchent­lich Infos haben möchte, folgt mir auch dort!

Instagram #wortewirken
F

Instagram

Follow me. Seit einiger Zeit poste ich Neuig­keit­en aus meinem Unter­nehmen, Tipps zu Literatur und Wort, Einsichten in meinen beruf­lichen Alltag… Wer gerne wöchent­lich Infos haben möchte, folgt mir auch dort!

Instagram wortewirken_dorislind

Bei Doris Lind dreht sich alles um das Wort.

Sie schreibt analoge und digitale Texte, hat die richtigen Worte für Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen und weiß, wann Texte erfolgreich sind. Sie programmiert und moderiert Literaturveranstaltungen und richtet Hotelbibliotheken ein.

Doris Lind

Worte wirken!

Text

Angebot Text
Referenzen Text

Glücklich ist, wer liest.

Literatur

Angebot Literatur
Referenzen Literatur

Inspiration


Lebensstil

Ding meines Lebens

Jetzt heißt es zu Hause bleiben. Aber man kann auch im Zimmer reisen – zum Beispiel nach Guatemala mit einem Püppchen, dem man viel erzählen kann.

Mehr erfahren

der Buchstabe M
Lesestoff

Karen Köhler
Miroloi

Wer noch nicht hat, der sollte jetzt – dieses Buch lesen! In einer selten schönen Sprache erzählt Karen Köhler von einer jungen Frau, die mit althergebrachten Traditionen bricht. Unfassbar gut!

Ins Buch eintauchen

Julie Otsuka: Als der Kaiser ein Gott war
Lesestoff

Julie Otsuka
Als der Kaiser ein Gott war

Abwarten und Tee trinken – und lesen! Beispielsweise diesen Roman über das Schicksal japanischer Einwanderer in den USA. Ein Buchjuwel, das in die erzwungene Stille dieser herausfordernden Zeit passt.

Buchreise beginnen

Graz
Reise

Graz

Die Stadt schläft und atmet: am Joanneumring zwitschern die Vögel, am Lendkai hört man die Mur plätschern und dann ist da noch der zarte Blütenteppich in der Parkstraße – ansonsten verkehrs­umtost, findet man jetzt hier einen Ort der Kontemplation. Schön!

Bild vergrößern

Graz
Reise

Unterpremstätten

Die Erdkugel als Koffer mit einem Henkel dran: Diese Arbeit von Peter Weibel im Österreichischen Skulpturenpark macht unsere Welt zu einem riesigen Behälter. Alles, was unser Leben ausmacht, ist darin verstaut und in analogen und digitalen Informationsträgern dokumentiert. Und trotzdem ist unser Leben eine Illusion – wie recht die Kunst wieder einmal hat!

Bild vergrößern

Louise Erdrich: Die Wunder von No Little Horse
Lesestoff

Louise Erdrich
Die Wunder von No Little Horse

Lesen ist die beste Medizin: Bei diesem Buch will man gar nicht ausgehen, sondern einfach nur in die Geschichte eines abgelegenen Indianerreservats in North Dakota eintauchen. Großes Lesefest!

Buchmedizin einnehmen

Immer gibt es eine Wendung, die …
Lesestoff

Madeline Miller
Ich bin Circe

Es könnte in der Götterwelt so einfach sein: ein wenig Intrige da, ein bisschen Liebschaft dort. Wenn da nicht Circe wäre, die Tochter des mächtigen Sonnengotts, die immer wieder Unruhe in die heiligen Hallen bringt. Ein schöner Leseschinken!

Buch aufschlagen

Luftig
Wortwunder

Leichte Texte

Trotz schwerer Zeiten? Ist möglich! Gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, sich auch beim Schreiben aufs Wesentliche zu besinnen.

Losfliegen

Mehr Inspiration